Arthrose der Fingergelenke

Arthrose in den Fingergelenken stellt eine besonders große Beeinträchtigung dar. Die Hände und Finger führen jeden Tag tausende Bewegungen aus. Im Alltag sind wir auf die Beweglichkeit und Fertigkeit unserer Hände angewiesen. Eine Einschränkung dieser Bewegungsfähigkeit durch Fingergelenksarthrose ist daher besonders schwerwiegend für die betroffenen. Frauen sind deutlich häufiger von Arthrose in den Fingern betroffen als Männer. Etwa 90 Prozent aller Personen, die unter einer Arthrose der Finger leiden, sind Frauen. Wenn mehrere Fingergelenke betroffen sind, spricht man von einer Polyarthrose der Fingergelenke.

Symptome der Fingerarthrose: Eine Fingerarthrose macht sich durch geschwollene Fingergelenke und Gelenkschmerzen in den Fingern bemerkbar. Die bei der Fingerarthrose auftretende Entzündung im Fingergelenk führt zu den geschwollenen Gelenken. Verdickte Fingergelenke werden zunehmend unbeweglicher und verursachen Schmerzen. Das Daumensattelgelenk ist besonders häufig von einer Fingergelenksarthrose betroffen. Beim Greifen und Tragen treten am Gelenk Schmerzen auf und die Kraft in der Hand nimmt deutlich ab. Wenn die Gelenkkapsel sich durch die Fingerarthrose verdickt, wird das Daumensattelgelenk instabiler, es kommt zu einer Subluxation oder Fehlstellung des Gelenks. Oft hört man bei der Bewegung auch Geräusche, wie etwa das typische Daumengelenk-Knacken. Die Bewegungseinschränkung macht sich auch bei Tätigkeiten wie Aufschrauben von Verschlüssen und allgemein beim Greifen und Halten von Gegenständen bemerkbar.

Gelenke

Wie kann man Fingergelenksarthrose vorbeugen?

Zur Vermeidung von Fingergelenksarthrose sollte man darauf achten, dass keine großen Kräfte auf die Knorpel einwirken und diese verletzen. Besonders im gestreckten Zustand ist der Knorpel verletzungsgefährdet. Um den Knorpel und die Gelenke zu pflegen, eignen sich regelmäßige Handbäder mit pflegenden Salzen. Diese lassen Entzündungen in den Gelenken abklingen. Bei schwerer Arbeit empfiehlt es sich, das Daumengelenk zusätzlich durch eine Manschette oder einen Tapeverband zu schützen und zu stabilisieren. Alltägliche Dinge wie Wäscheklammern können eine große Herausforderung für die Fingergelenke darstellen. Heute sind ergonomische Wäscheklammern erhältlich, die die Fingergelenke schonen.